CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
We The North Dayblind CD Cover

We The North „Dayblind“

(Space Race Records/EKP)
Der skandinavische Ableger der italienischen EBM-Mogule EKP wurde mal wieder aktiv und schickt einen Electro-Act aus heimischen nordischen Gefilden ins Rennen. We The North ist eine Onemanshow und klingt trotzdem nach einer Band. Oder halt nach einem typischen Synthieduo - Mit einem Sänger, der seine Persönlichkeit voll einbringt, und einem nerdigen Maschinenexperten. Denn „Dayblind“ klingt nicht nach Notebook, sondern nach handmade Synthesizermusik, die zwischen Pop, Synthiewave und Futurepop angesiedelt ist. Eine seltsame Mischung ist das; nicht modern und auch nicht Retro. Die dunkel-melodischen Tracks wie „Understand Me“ und „Ælone“ stehen in der Tradition von Bands wie Psyche, Rational Youth oder Mesh und vermitteln somit keinesfalls wie vom Künstler pathetisch angekündigt die „melancholische Hoffnungslosigkeit der dunklen Seiten des Lebens.” Ganz im Gegenteil: Das Album von Johan Hansson steckt voller Leben und Energie.
Uwe Marx

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 12/2016.
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Wednesday the 12th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©