Drucken
skinny puppy testure video clip

Videoklassiker der Woche: Skinny Puppy „Testure“

Anfang der Achtziger taten sich im friedlichen Kanada die beiden Musikbegeisterten Kevin Crompton und Kevin Ogilvie alias cEvin Key und Nivek Ogre zusammen und gründeten die Post-Industrial-Formation Skinny Puppy. Wenige Jahre, die allerdings vier bahnbrechende Alben hervorbrachten, später veröffentlichte die mittlerweile zum Trio (R.I.P. Dwayne) gewachsene Kultband ein wichtiges Stück, das heute zu unserem Videoklassiker der Woche gekührt wird: „Testure“, ein Wortspiel von „test“ und „torture“.

Der Clip beginnt damit, dass ein Mann seine Wohnung betritt und den Hund, den er vermutlich zuvor gequält hatte, tot vorfindet. Kurz darauf wird er verschleppt und selbst misshandelt, indem medizinische Experimente an ihm durchgeführt werden. Der Plot ist von Einspielungen aus dem PETA-Film „Unneccessary Fuss“ durchsetzt, der Ausschnitte aus realen Tierversuchen zeigt. „Testure“ sollte aufrütteln und schockieren, was den von jeher engagierten Tierschützern und Vegetarien Skinny Puppy selbstredend gelang.

Zu finden ist „Testure“ auf dem Album „VIVIsectVI“ (1988), eine Anspielung auf das englische Wort „Vivisection“, gleichbedeutend mit einem operativen Eingriff am lebenden Objekt. Bereits zu Beginn des Clips wird der Begriff erklärt und sich ausdrücklich gegen derlei Verbrechen an Lebewesen ausgesprochen.




www.skinnypuppy.com

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Tuesday the 21st.
2017 Sonic Seducer Magazin

©